Ergebnisse auf einen Blick

Wie im Jahr 2017, liegt die Mehrheit der Unternehmen im Mittelfeld, 54 Unternehmen erreichen zwischen 25% und 50% der erreichbaren Punkte (progressing) und 53 Unternehmen zwischen 50% und 75% (advancing). 15 Unternehmen hinken hinterher, indem sie weniger als 25% erreichen, und 1 Unternehmen ist führend, indem sie die Schwelle von 75% überschreiten. Im Vergleich zu 2017 rückte das Feld insgesamt näher zusammen, mit weniger Unternehmen in der „Preparing“, wie auch „Leading“-Phase.

Grösstes Verbesserungspotential

  • Durchführung einer Wesentlichkeitsanalyse und Offenlegung des Prozesses sowie der Ergebnisse
  • SMARTe und wirkungsorientierte Zielsetzungen bis 2030
  • Einbezug von Stakeholdern und Offenlegung sowie Integration von Stakeholder Feedback
  • Fokussierung auf die Hotspots in der Wertschöpfungskette
  • Berichterstattung über kritische Fälle/Themen des Unternehmens und der Industrie

TOP 3 Unternehmen in 2019

Unter den TOP 3 Unternehmen in 2019 befinden sich drei multinationale Unternehmen, darunter Clariant (Chemieindustrie), LafargeHolcim (Baustoffe) und Weleda (Naturkosmetik, Komplementärmedizin).

Clariant

Clariant ist ein Schweizer Spezialchemieunternehmen mit den Schwerpunkten Pflegechemikalien, Katalyse, natürliche Ressourcen sowie Kunststoffe & Coatings. Der integrierte Bericht 2018 schneidet in allen drei Analysebereichen überdurchschnittlich gut ab. Besonders ausführlich wird über den Wesentlichkeitsprozess und -ergebnisse berichtet und Feedback der Anspruchsgruppen zu allen wesentlichen Themen offengelegt.

LafargeHolcim

LafargeHolcim Ltd ist ein multinationales Schweizer Unternehmen, das Baustoffe herstellt und vier Geschäftssegmente betreibt: Zement, Zuschlagstoffe, Transportbeton und Fertigteile. Das Unternehmen berichtet über wesentliche Themen des Unternehmens sowie über viele relevante Themen für die Branche und auf globaler Ebene (Inside-Out & Outside-In-Perspektive). Zudem werden SMARTe und wirkungsorientierte Ziele gesetzt.

Weleda

Weleda ist ein multinationales Schweizer Unternehmen, das sowohl Schönheitsprodukte als auch Naturheilmittel nach anthroposophischen Prinzipien herstellt. Der Weleda-Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2018 zeichnet sich durch eine klar definierte, integrierte Geschäfts- und Nachhaltigkeitsstrategie aus, die sich im gesamten Bericht widerspiegelt.

Branchenranking

Im Durchschnitt liegen alle Branchen bei rund 45% (in 2017: 47%), wobei der Nahrungsmittelsektor mit 58% am besten und Immobilien mit 33% am schlechtesten abschneiden. Die Sektoren mit einem Wert von mehr als 50% – also diejenigen, die als „Advancing“ Sektoren eingestuft werden – sind der Nahrungsmittelsektor, Chemie und Pharmazie Einzel- und Grossshandel sowie Baugewerbe und -zulieferer.

%

Durchschnittliche Branchenbewertung

  • Nahrungsmittel- und Getränkeherstellung (2017: 46%) 58% 58%
  • Chemie und Pharmazie (2017: 51%) 57% 57%
  • Detail- und Grosshandel (2017: 51%) 56% 56%
  • Baugewerbe und -zulieferer (2017: 57%) 51% 51%
  • Sonstige Dienstleistungen (2017: 59%) 48% 48%
  • Versicherungsdienstleistungen (2017: 42%) 46% 46%
  • Gastronomie und Hotellerie (2017: 54%) 44% 44%
  • Mobilität, Transport und Logistik (2017: 47%) 43% 43%
  • IT, Medizinal- und Elektrotechnik (2017: 47%) 42% 42%
  • Maschinenindustrie (2017: 47%) 41% 41%
  • Energieversorgung und -verteilung (2017: 36%) 40% 40%
  • Finanzdienstleistungen (2017: 42%) 40% 40%
  • Verarbeitendes und herstellendes Gewerbe (2017: 38%) 40% 40%
  • Immobilien (2017: 35%) 33% 33%

Durchschnittsbewertung pro Kategorie

%

Vollständige Berichte

(2017: 47%)

%

Glaubwürdige Prioritäten

(2017: 36%)

%

Relevante Themen

(2017: 57%)