Glaubwürdigkeit

Methodologie zur Analyse der Glaubwürdigkeit der Nachhaltigkeitsprioritäten

Die Glaubwürdigkeitsanalyse stützt sich auf drei Bewertungskategorien: Transparenz, Wirkungsorientierung und Stakeholderorientierung. Die Analyse gliedert sich anhand der Themen, die in den Nachhaltigkeitsberichten als wesentlich identifiziert wurden. Somit ist eine Analyse pro wesentliches Thema möglich.

Transparenz
U

Berichterstattung über Erreichtes wie auch Nichterreichtes (z.B. Unfälle oder nicht erreichte Ziele) sowie über Herausfor-derungen oder Risiken im Bereich der wesentlichen Themen. Negative oder kritische Fällen sollten erwähnt und sofern möglich über deren Ursachen sowie Abhilfemassnahmen berichtet werden.

Wirkungsorientierung

Festlegung von kurzfristigen wie auch längerfristigen, messbaren Zielen für alle wesentlichen Themen (SMART). Idealerweise sollten auch Ziele festgelegt werden, die ‚impact-driven’ sind.

Stakeholderorientierung

Offenlegung von positiven wie auch kritischen Stakeholder Rückmeldungen (z.B. Ergebnisse von Stakeholder-Dialogen oder Zitate von externen Stakeholder) zu den wesentlichen Themen und wie das Unternehmen darauf eingegangen ist.

Jedes Kriterium wurde zwischen 0 bis 3 Punkte bewertet.